Toleranz Offenheit Loyalitat Zivil


Interkultureller Dialog
TOLZ.RU
Diese Webseite wurde am 01.02.2006 gegrundet
www.midural.ru
  Nachricht an uns www.tolz.ru uche  
    21 Oktober 2019     Jekaterinburg: 1:02     Berlin: 21:02 deutsch русский
 

Home

Grußwort an die Besucher

Staat und die Entwicklung von Toleranz
 

Institute der Zivilgesellschaft
 

Deutsch-russisches Projekt
 

Dokumente und Publikationen
 






Toleranz
 

Service
 

 

 

Deutsch-russisches Projekt / über das Projekt

Barbara John und das Projekt


Für mich war die Projektleitung, was für andere die Erstbesteigung des Mount Everest ist, nämlich eine riesige Herausforderung.

Gerade weil das Ziel klar vor Augen stand, staatliche Behörden, Bürgern und ethnisch-kulturelle Minderheiten näher zusammen zu bringen, schien es unendlich fern.
Wie konnte es jemals erreicht werden, wenn doch diejenigen, die es eigentlich in der Hand haben, die russischen Partner, mir so gut wie nicht bekannt waren.

Aber eine Binsenweisheit erwies sich auch hier wieder als richtig:
Einfach erst einmal anfangen, die Zwischenstopps, also den Aktionsplan sorgfältig beachten und vor allem, das Ziel nie aus den Augen verlieren.

So gelang es tatsächlich in den 18 Projektmonaten den Themen Toleranz, Einwanderung, besseres Zusammenleben im Oblast Swerdlowsk mehr Wahrnehmung und Aufmerksamkeit zu verschaffen, und zwar auf allen Ebenen: in der Gouverneursverwaltung, in den Fortbildungsinstitutionen, bei den ethnischen und religiösen Minderheiten, auch bei der Miliz.

Das konnte nur gelingen, weil beide Projektpartner und alle Beteiligten neue Ufer erreichen wollten.

Aber werden die Beziehungen tatsächlich dauerhaft verändert, verbessert und gepflegt, wenn ein EU Twinning Projekt planmäßig durchgeführt wurde, auch wenn dies ein erster wichtiger Schritt ist?

Gewiss nicht. So wenig die ehrgeizigsten Bergsteiger sich auf dem Gipfel ausruhen können, so wenig reicht es aus, ein Projekt erfolgreich abzuschließen, damit  Menschen, die sich kulturell, politisch, religiös durch Eigensinn auszeichnen,  auf Dauer friedfertiger zusammenleben.

Doch: was in den Jahren 2005/2006 von allen Beteiligten geleistet wurde könnte zu einem wahren Aufbruch werden. Dazu braucht es die alten, aber auch neue  Mitstreiter. Nur so werden die Ideen lebendig bleiben, in den Köpfen und Herzen der Swerdlowsker.



 
 
  Gallery
GALLERY

  Interkultureller Kalender
Interkultureller Kalender
  UMFRAGE
  Was bedeutet Ihrer Meinung nach "Toleranz"?
Ausdauer
Dulden
Intervall
Ergebnisse der Umfrage
 
  Nachricht an uns www.tolz.ru Suche  
   Sitemap
     Rambler's Top100
Diese Webseite wurde mit Unterstuezung der Europaeischen Kommission, der Verwaltung des Gouverneurs des Gebietes Swerdlowsk und des Berliner Senats erstellt. Meinungen koennen nicht mit der offiziellen Meinung der Europaeischen Kommission uebereinstimmen.
Bei Nutzung von Materialien dieser Seite ist der Verweis auf diese Seite nicht notwendig.
флаг