Toleranz Offenheit Loyalitat Zivil


Interkultureller Dialog
TOLZ.RU
Diese Webseite wurde am 01.02.2006 gegrundet
www.midural.ru
  Nachricht an uns www.tolz.ru uche  
    18 Oktober 2019     Jekaterinburg: 16:47     Berlin: 12:47 deutsch русский
 

Home

Grußwort an die Besucher

Staat und die Entwicklung von Toleranz
 

Institute der Zivilgesellschaft
 

Deutsch-russisches Projekt
 

Dokumente und Publikationen
 






Toleranz
 

Service
 

 

 

Deutsch-russisches Projekt / Massenmedien und Toleranz

Kriterien des Journalistenwettbewerbs „Die Rolle der Massenmedien der Stadt Jekaterinburg und des Gebiets Swerdlowsk in der Entwicklung der Toleranzkultur“


Organisatoren:
Der Wettbewerb wird gemeinsam im Rahmen des Projektes „Die Entwicklung der Toleranzkultur im Gebiet Swerdlowsk“ durchgeführt durch den Journalistenverband des Gebietes Swerdlowsk, die Administration des Gouverneurs des Gebietes Swerdlowsk und den Senat der Stadt Berlin.

Ziel des Wettbewerbs:

Entwicklung einer Toleranzkultur im Gebiet Swerdlowsk

Aufgaben des Wettbewerbs:
- Motivation der Journalisten und Redaktionen, sich mit dem Thema „Toleranz“ in all seiner Vielfalt auseinander zu setzen;
- Aktivierung der Medien, sich für tolerantes Verhalten einzusetzen, Normen eines gesellschaftlichen Einvernehmens zu verbreiten und gegen alle Formen von Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und sozialer und ethnischer Intoleranz entgegen zu wirken;
- Förderung einer Erziehung im Geiste toleranten Verhaltens und Verurteilung intoleranten Verhaltens;
- Verdeutlichung der Gefahren möglicher entstehender Konflikte auf nationaler, religiöser und ethnischer.

Wettbewerbsarbeiten:
Die Themenwahl erfolgt frei. Das Thema muss unmittelbar mit den Begriff „Toleranz“ und „Förderung toleranten Verhaltens“ und deren Inhalten verbunden sein.

Teilnahmebedingungen:
Zugelassen werden Arbeiten, die im Zeitraum zwischen dem 01. Mai 2005 und dem 31. Januar 2006 in offiziellen Print- oder elektronischen Medien veröffentlicht wurden. Artikel, Reportagen, Essays müssen einen Umfang von mindestens 8000 Zeichen haben. Veröffentlichungen in elektronischen Medien werden in Form von Audio- oder Videokopien oder auf elektronischen Datenträgern eingereicht.
Den Arbeiten ist ein Foto und ein Anschreiben über die Motivation beizufügen.
Ende der Annahme der Arbeiten: 01. Februar 2006

Nominationen:

Die 3 besten Arbeiten werden ausgezeichnet, davon 1 Arbeit aus Druckmedien und 2 Arbeiten aus elektronischen Medien (TV, Radio, Nachrichtenagenturen, Internetveröffentlichungen).
Preise:
Alle Preisträger des Journalistenwettbewerbs erhalten als Preis einen Praktikumsaufenthalt in Deutschland.
Die Ergebnisse des Journalistenwettbewerbs werden im März 2006 bekannt gegeben.

Wettbewerbsarbeiten sind unter folgender Adresse einzureichen:
620 151 Jekaterinburg, Pr. Lenina 41, off. 210
Heiko Fritzsche
e-mail: fritzsche@mail.e-burg.ru
 
Bestätigt:                                           Bestätigt:           
                           
_______________________           ________________________
«__»___________2005г.                 «__»___________2005г.
V.R. Dubichev                                   U. Stewen
 
Leiter der Arbeitsgruppe                  Leiter der Arbeitsgruppe
Medien (RF)                                   Medien (Deutschland)
 



 
 
  Gallery
GALLERY

  Interkultureller Kalender
Interkultureller Kalender
  UMFRAGE
  Was bedeutet Ihrer Meinung nach "Toleranz"?
Ausdauer
Dulden
Intervall
Ergebnisse der Umfrage
 
  Nachricht an uns www.tolz.ru Suche  
   Sitemap
     Rambler's Top100
Diese Webseite wurde mit Unterstuezung der Europaeischen Kommission, der Verwaltung des Gouverneurs des Gebietes Swerdlowsk und des Berliner Senats erstellt. Meinungen koennen nicht mit der offiziellen Meinung der Europaeischen Kommission uebereinstimmen.
Bei Nutzung von Materialien dieser Seite ist der Verweis auf diese Seite nicht notwendig.
флаг